SC Westfalia Kinderhaus sucht Verstärkung im Damen- und Herrenbereich

   

Wir wollen den Mädchen- und  Damenbereich weiter ausbauen! Mädchen (und selbstverständlich auch Jungen) ab 6 Jahre können Mi. von 17:00-18:30 Uhr zu einem Probetraining vorbeikommen. Interessierte Damen, die auch einem Aufstieg in die Bezirksliga nicht abgeneigt sind, dürfen Mi. von 20-22 Uhr reinschnuppern. Anfängerinnen und erfahrene Spielerinnen sind gleichermaßen willkommen.  
Auch für den Herrenbereich suchen wir Verstärkung in allen Leistungsklassen. Insbesondere suchen wir Verstärkung für die Landesligamannschaft im oberen Paarkreuz, denn wir wollen mit Dir zusammen den Aufstieg in die Verbandsliga in Angriff nehmen. Ein Probetraining ist Di., ab 19 Uhr oder auf Anfrage möglich.  Als Trainer stehen Euch ein A-Lizenz- und zwei B-Lizenztrainer zur Seite. Wir freuen uns auf Euch!

Zilan Yavuz gewinnt Westdeutsche mini-Meisterschaften

22.5.2016

   

Zilan Yavuz schaffte es beim diesjährigen Verbandsfinale der Tischtennis-mini-Meisterschaften wieder einmal bis ganz nach oben aufs Treppchen. Die achtjährige gewann am Wochenende das Verbandsfinale der Tischtennis mini-Meisterschaften in Arnsberg. Dort trafen sich die besten 24 Mädchen bis 8 Jahre aus NRW, um die Meisterschaft auszuspielen. Zilan spielte eine fast makellose Bilanz, denn sie verlor im gesamten Turnier lediglich einen einzigen Satz - und den in ihrem ersten Vorrundenspiel. "Da war ich noch nicht ganz warm, aber dann habe ich mich richtig angestrengt" resümiert das junge Kinderhauser Talent nach der Siegerehrung. In der Altersklasse der Mädchen 9/10 Jahre erreichte ihre ältere Schwester Sarya einen hervorragenden 6.Platz. Ihre Cousine Merve Filiz landete auf Platz 10.

Ergebnisse der Bezirksendranglisten

22.5.2016

   

Am vergangenen Wochenende wurden in Münster beim Gastgeber SC Westfalia Kinderhaus die Bezirksendranglisten in den Nachwuchsklassen ausgetragen. Das Feld der Jungen war sehr ausgeglichen und es gab zahlreiche Spiele, die erst im 5.Satz entschieden wurden. Lukas Ebbers unterlag in der Vorrunde in drei Spielen im 5.Satz und rutschte so in die untere Hälfe. Dort verlor er allerdings kein Spiel mehr und rettete sich auf Platz 8 der Rangliste. Jule Koschinski spielte sich auf den 4.Platz und darf auf die Teilnahme an den Westdeutschen Ranglistenspielen hoffen. Ebenfalls auf Platz 4 landete Daniel Golovko, der damit auch weit oben auf der Nachrückerliste steht. Lisa-Sophie Bauer musste ihre Teilnahme an den Bezirksendranglisten aufgrund eines Schüleraustauschs absagen. Ebenfalls nicht teilnehmen konnten Sarya und Zilan Yavuz, die am Turniertag beim Verbandsfinale der mini-Meisterschaften starteten.

Wladimir Michelis gewinnt Kreisrangliste

20.5.2016

   

Am vergangenen Wochenende wurde in Münster das Tischtennis-Kreisranglistenturnier der Herren ausgetragen. Allen Grund zum Feiern hatte der Ausrichter SC Westfalia Kinderhaus, der sich die ersten vier Ranglistenplätze sicherte. Turniersieger wurde Wladimir Michelis, der sich sogar mit einem überraschenden 3:0 Sieg gegen seinen jüngeren Bruder und amtierenden Kreismeister Alexander Michelis durchsetze. Alexander musste sich mit dem 2.Platz zufrieden geben, den er dem erst 15-jährigen Lukas Ebbers aufgrund des besseren Satzverhältnisses wegschnappte - und das, obwohl auch Ebbers mit einem knappen 3:2-Sieg über Alexander Michelis überraschte.
Neben dem freigestellten Max Kruse (Borussia Münster) werden Wladimir und Alexander Michelis sowie Lukas Ebbers vom Kreis für das Bezirksranglistenturnier nominiert, das am kommenden Samstag beim 1.TTC Münster ausgerichtet wird. Ob Ebbers spielen kann, ist jedoch fraglich, denn dieser wird vormittags mit der Kinderhauser Delegation bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der A-Schüler (U15) in Bönen zum Einsatz kommen.

Bezirksranglistenqualifikation

8.5.2016

   

Lukas Ebbers qualifiziert sich ohne Niederlage für die Bezirksendrangliste der Jungen. Daniel Golovko erreicht mit 4:1 Siegen in der Vorrunde die Zwischenrangliste und verfehlt mit Platz 4 nur knapp einen Qualifikationsplatz. Auch Lisa-Sophie Bauer erreicht die Zwischenrangliste der Mädchen, schafft aber noch nicht den Sprung in die Endrangliste. Bei den B-Schülerinnen landet Nadja Berisha auf Rang 6 in der Vorrunde. Alina Witte, die in der kommenden Saison vom SC Müssingen nach Kinderhaus wechseln wird, erreicht in der gleichen Gruppe Platz 2 und erreicht die Bezirksendrangliste. Sie unterlag lediglich Helene Volmer aus Billerbeck. Bei den A-Schülerinnen setzte sich Lisa-Sophie Bauer ohne Niederlage und Satzverlust in ihrer Gruppe durch und erreichte problemlos die Endrangliste.

Einzug ins Viertelfinale der Deutschen Pokalmeisterschaft

7.5.2016

   

Die Kinderhauser Tischtennis-Damen überzeugten in ihrem ersten Vorrundenspiel bei der Deutschen Pokalmeisterschaft der Verbandsklassen auf ganzer Linie. Mit einem klaren 4:0 hatten Jule Koschinski, Kristina Wensing und Hannah Langen die Reinhessener Vertretung aus Flörsheim-Dalsheim sicher im Griff. Gegen den Gruppenkopf TSV Königsbrunn (ByTTV) mussten die Kinderhauser jedoch eine 1:4-Niederlage einstecken. Das dritte Gruppenspiel gegen die SG Mühlbachtal (TTVR) brachte den entscheidenden 4:1-Sieg für den Einzug ins Viertelfinale. Dort traf Kinderhaus auf den späteren Deutschen Meister TuS 1883 Nordenstadt und musste sich mit einer 0:4-Niederlage von Turnier verabschieden.

Qualifikation für Deutsche Meisterschaften der Leistungsklassen

1.5.2016

   

Parallel zu den Stadtmeisterschaften wurden die Qualifikationsspiele für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen ausgetragen. Bei den Herren A erreichte Alexander Michelis den 2.Platz. Bei den Herren B setzte sich Lukas Ebbers im Halbfinale erfolgreich gegen seinen zukünftigen Mannschaftskollegen Wladimir Michelis mit 3:1 durch, unterlag aber im Finale mit 2:3 gegen Alexander Muschak. Bei den Damen B erreichte Jule Koschinski den 3.Platz. In der Damen C Konkurrenz scheiterte Hannah Langen im Finale mit 1:3 an Johanna Janowski.

Stadtmeisterschaften 2016 - Elf Medaillenränge für Kinderhaus

1.5.2016

   

Wieder einmal überzeugte der SC Westfalia Kinderhaus mit guten Platzierungen (4x Gold, 6x Silber, 1x Bronze) bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften. Lediglich die Teilnehmerzahl war in diesem Jahr recht übersichtlich, was aber auch dem für viele ungünstigen Termin über den 1.Mai geschuldet war.
Jule Koschinski wurde gemeinsam mit Karla Eichinger (Borussia Münster) Stadtmeisterin bei den Damen A Doppel. Im Spiel um Platz 3 im Damen A Einzel setzte sich Jule gegen die Vorjahressiegerin Christiane Licht durch und rettete sich damit Bronze.  Der Tiel im Herren A Doppel ging ebenfalls an Kinderhaus. Alexander Michelis setzte sich gemeinsam mit Yorrick Michaelis (TuS Hiltrup) im Finale mit 3:2 gegen das Niederländer Duo Tom Coenen / Thiys Smit (ENAC Enschede) durch. Kristina Wensing erreichte bei den Damen B den 2.Platz. Sie unterlag Annette Ahrens (Nienberge) mit 2:3. Auch im Damen B-Doppel musste sich Kristina an der Seite ihrer Mannschaftskollegen Hannah Langen im Finale mit 2:3 geschlagen geben.
In der A-Schüler-Konkurrenz (U15) erreichte Daniel Golovko den 1.Platz im Einzel und gemeinsam mit Tom Kuhn den 2.Platz im Doppel. Oscar Schäfer setzte sich bei den B-Schülern die Krone auf. Er bezwang Felix Wermeling (TuS Hiltrup) mit 3:0 im Finale. Bei den Jungen B erreichte Daniel Golovko den 2.Platz im Einzel. Er unterlag Ben Lechtenbörger (Gievenbeck) in einem spannenden Finale mit 2:3. Gemeinsam mit Tom Kuhn erreichte er ebenfalls den 2.Platz im Doppel.

Kinderhaus für Deutsche Pokalmeisterschaft qualifiziert

25.4.2016

   

Die Kinderhauser Tischtennis-Damen haben sich für die Deutschen Pokalmeisterschaften der Leistungsklassen qualifiziert, die vom 5.-8.Mai im niedersächsischen Dinklage ausgetragen werden. Das Kinderhauser Team dürfte eine der jüngsten Mannschaften auf dem Turnier sein. Neben den beiden Studentinnen Kristina Wensing und Hannah Langen gehen die 14-jährige Topspielerin Jule Koschinski sowie die erst 12-jährige Lisa-Sophie Bauer an den Start, die beide erfolgreich in der U18-NRW-Liga spielen.

Westfalia Kinderhaus ist Bezirksmannschaftsmeister der A-Schüler

25.4.2016

   

Bei der am Wochenende in Kinderhaus ausgetragenen Mannschaftmeisterschaft der A-Schüler/-Schülerinnen-Konkurrenz (U15) holte sich Kinderhaus in der Aufstellung Lukas Ebbers, Daniel Golovko, Oskar Schäfer und Tom Kuhn den Titel des Bezirksmannschaftsmeisters. Während sich Kinderhaus in der Vorrunde mit 6:2 klar gegen die Mannschaft aus Ochtrup durchsetzte, behauptete sich der spätere Endspielgegner Warendorfer SU ebenso klar gegen die Mannschaften aus Südlohn und Lüdinghausen. Somit kam es im Endspiel wie schon bei den Kreismannschaftsmeisterschaften zu der Begegnung Warendorf gegen Kinderhaus. Dieses hochklassige Endspiel mit sehenswerten Ballwechseln endete 5:5. Kinderhaus ging auf Grund des besseren Satzverhältnisses 18:17 als Sieger aus der Konkurrenz hervor und qualifizierte sich damit für die Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften. Einen hervorragenden zweiten Platz bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der A-Schülerinnen ging ebenfalls an Kinderhaus. In der Aufstellung Jule Koschinski, Lisa-Sophie Bauer, Nadja Berisha, Sarya Yavuz sowie Merve Filiz (Doppel) endete auch dieses Spiel gegen Billerbeck 5:5 - jedoch mit einem Satzverhältnis von 15:18 zu Ungunsten der Kinderhausener Mannschaft.

Gold für Urban bei Deutschen Meisterschaften im Behindertensport

25.4.2016

   

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im hessischen Heuchelheim bei Gießen überzeugte der für den SC Westfalia Kinderhaus spielende Johannes Urban auf ganzer Linie. In der WK8 setzte er sich gegen seinen Doppelpartner Joshua Wagner (BSG St. Ingbert) in einem spannenden Finale mit 3:2 durch und verteidigte damit seinen Einzeltitel vom Vorjahr. Urban sicherte sich mit Wagner im Doppel der WK8 ebenfalls den Titel.

Kinderhauser Damen erreichen Bronze beim WTTV-Pokal

3.4.2016

   

Die Kinderhauser Damen scheitern im Halbfinale des WTTV-Pokals an DJK Franz-Sales-Haus Essen mit 2:4. Kinderhaus spielte in der Aufstellung Koschinski, Bauer, Wensing sowie Koschinski/Langen im Doppel. Jeweils einen 3:1-Sieg konnten Koschinski gegen Backes sowie Koschinski/Langen gegen Wolter/Wolter verbuchen.

Fünftes Gold für Urban bei Deutschen Jugendmeisterschaften

12.3.2016

   

Johannes Urban wiederholte in der WK 8 seinen Vorjahreserfolg: Hatte er sich letztes Jahr im Finale noch gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Joshua Wagner durchgesetzt, so siegte er in Alveslohe gegen den Baden-Württemberger Moritz Blumenstock - Wagner nahm an diesem Jahr nicht teil. Für Urban war es sein insgesamt fünfter Titel bei seiner letzten Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Kinderhaus gewinnt Kreispokal und Bezirkspokal

7.2.2016

   

Die Herren legten am 5.Februar bei den Kreispokalspielen in Kinderhaus vor. In der Aufstellung M. Löffler, M. Frieling und M. Poldner sicherten sich die Kinderhauser Kreisligisten mit einem ungefährdeten 4:0-Sieg über den TuS Hiltrup den Kreispokal. Bei den Bezirkspokalspielen am 6.Februar legten unsere Damen nach. In einem spannenden Finale gegen den Werner SC behielten Aiyana Gionker, Hannah Langen und Jule Koschinski am Ende die Oberhand und sicherten sich mit einem 4:2-Sieg nicht nur den Bezirkspokal, sondern auch das Ticket zu den Westdeutschen Pokalspielen. Die Bezirksligisten Roland Jordan, Lukas Ebbers und Jonas Tebbe unterlagen im Halbfinale in einem hart umkämpften Spiel gegen Jugend-Merfeld mit 2:4. Auch die Kreisligatruppe um Michael Poldner, der anstatt mit Martin Löffler und Matthias Frieling mit den Nachwuchsspielern Daniel Golovko und Stephan Mester antrat, wurde nach einem Viertelfinalsieg über Horst-Süd im Halbfinale von Ramsdorf aufgehalten.

Silber und Bronze bei WTTV-Schülermeisterschaften

25.1.2016

   

Die besten 48 Mädchen und 48 Jungen aus NRW spielten am vergangenen Wochenende in Kamen bei den Westdeutschen Schülermeisterschaften (U15) im Tischtennis um die gebehrten Medaillen und Podiumsplätze. Der Westfalia-Nachwuchs erreichte dabei einmal Silber, einmal Bronze.
Westfalia hatte gleich drei Teilnehmer am Start: Jule Koschinski, Lisa-Sophie Bauer und Lukas Ebbers. Während Lisa-Sophie Bauer mit 1:2 ein frühes Vorrunden-Aus ereilte, setzte sich Jule Koschinski in der Vorrunde souverän als Gruppensiegerin durch. Im 16-tel-Finale bezwang Jule Koschinski Jana van Tilburg mit 3:1, unterlag im Achtelfinale jedoch Hannah Schönau in einem hart umkämpften Spiel mit 2:3. Lukas Ebbers erreichte das KO-Feld als Gruppenzweiter. In der Vorrunde unterlag Ebbers dem Gruppenkopf Jakob Reinkemeier mit 1:3. Im 16-Finale verlor Ebbers sein Spiel gegen Jim Billerbeck unerwartet mit 1:3.

Sehr erfolgreich waren die Kinderhauser im Doppel. Jule Koschinski spielte zusammen mit Finja Kaubisch (Werne), Lukas Ebbers zusammen mit Lukas Bosbach (Waltrop) und Lisa-Sophie Bauer mit Lara Icking (Ottmarsbocholt). Koschinski/Kaubisch und Ebbers/Bosbach nutzen die Winterferien, um sich in Kinderhaus im Rahmen des TT-Lehrgangs auf die Westdeutschen Meisterschaften vorzubereiten.

Nach einem Freilos setzen sich Koschinski/Kaubisch im Achtelfinale mit 3:1 gegen Opsölder/Vehreschild durch und bekamen im Viertelfinale mit Marbach/Janssen eine echte Aufgabe. Marbach/Janssen (beide TTVg WRW Kleve) qualifizierten sich 2015 noch für die Deutschen U15-Mannschaftsmeisterschaften und sind ein gut eingespieltes Doppel. Erst im 5.Satz konnten Koschinski/Kaubisch das Spiel für sich entscheiden und trafen im Halbfinale auf das an Position 1 gesetzte Spitzendoppel Hermi/Straube. Die Favoritinnen konnten sich nur mit Mühe in den 5.Satz retten und das Spiel für sich entscheiden. So bleib es bei Bronze für Koschinski/Kaubisch.
Bauer/Icking setzten sich im 16-Finale erfolgreich mit 3:1 gegen Mattheus/van Tilburg durch und konnten auch im Achtelfinale mit einem 3:2-Sieg über Pollmeier/Seibt überzeugen. Im Viertelfinale unterlagen sie jedoch mit 0:3 dem auf Rang 3 gesetzten Doppel Schönau/Vogeley.
Lukas Ebbers und Lukas Bosbach erhielten im 16-tel-Finale ein Freilos. Im Achtelfinale setzten sie sich deutlich mit 3:0 gegen Börner/Müller durch. Auch das Viertelfinale gegen Bonrath/Mittermüller war mit 3:0 noch völlig ungefährdet. Im Halbfinale leisteten Alessandro Grisari und Richard Köster-Heuschen jedoch heftige Gegenwehr und ließen sich erst im 5.Satz - dort allerdings sehr deutlich - mit 11:3 bezwingen. Leider chancenlos waren Ebbers/Bosbach im Finale. Dort standen ihnen die beiden Oberligaspieler Tom Mykietyn und Kirill Fadeev entgegen, die beide auch das Endspiel im Einzel bestritten. Zwar reichte es für knappe Sätze und einen Satzball, aber am Ende mussten Ebbers/Bosbach den Favoriten nach einer 0:3-Niederlage zum Titel gratulieren.

Unterm Strich sind wir hoch zufrieden mit den Ergebnissen unserer Nachwuchsspieler/-innen.

Herzlichen Grlückwunsch an Jule, Lisa und Lukas zu ihren tollen Leistungen!

Nadja Berisha erreicht WTTV-Zwischenrangliste der C-Schülerinnen

9.11.2015

   

Bei der WTTV-Ranglistenqualifikation der C-Schülerinnen erreichte Nadja Berisha die Zwischenrangliste (Top 18). In der Vorrunde erreichte sie mit 3:1 Siegen den 2.Platz in ihrer Gruppe. Hier war sie spiel- und satzgleich mit der Gruppensiegerin und nahm einen Sieg und eine Niederlage mit in die Zwischenrangliste. Auch wenn sie hier in keinem Spiel chancenlos war, reichte es leider für keinen weiteren Sieg. So landete Nadja am Ende auf dem 5.Platz in der Zwischenrunde und verpasste den Einzug in die Endrangliste. Dennoch ist das Erreichen der Top 18 im WTTV ein toller Erfolg für die 10-jährige Nachwuchsspielern. Honoriert wurde dies auch vom Jugend-Verbandstrainer, der Nadja zum regelmäßigen Training am Landesleistungsstützpunkt in Herne eingeladen hat.

Kinderhaus I und II sammeln wichtige Punkte für den Klassenerhalt

9.11.2015

   

Die Kinderhauser Landesligisten fahren einen wichtigen 9:1-Sieg gegen Borken ein und setzen sich von den Abstiegsrängen ab. Lediglich Thomas Böckmann musste sich gegen den stark aufspielenden Marlon Thies geschlagen geben. Ebenfalls einen wichtigen Tabellenpunkt sicherte sich die 2.Herrenmannschaft mit einem 8:8 gegen den Tabellenzweiten in Senden. Lukas Ebbers und Sven Krendl blieben im mittleren Paarkreuz ungeschlagen. Auch die beiden Ersatzspieler Felix Draude und Michael Poldner konnten 3 Zähler zum Unentschieden beisteuern. Den letzten Punkt holten Lukas Ebbers und Sven Krendl im Eingangsdoppel. Mit einem 9:1 gegen den 1.TTC Münster spielten sich die Kinderhauser A-Schüler auf den 1.Platz in der Schüler-Bezirksliga.  

18 Medaillen für Kinderhaus bei Bezirksmeisterschaften

19.10.2015

   

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften standen für den SC Westfalia Kinderhaus unter einem guten Stern. Mit insgesamt 18 Medaillen und zahlreichen guten Platzierungen in den Hauptfeldern gehörte Kinderhaus zu den erfolgreichsten Vereinen im Bezirk.

Alexander und Wladimir Michelis starteten bei den Herren A. Hier konnte sich lediglich Alexander in der Vorrunde durchsetzen und scheiterte im Achtelfinale unglücklich mit 3:4 und 13:15 im 7.Satz gegen den Oberligisten Phillip Brosch aus Ochtrup. Besser machte Wladimir es bei den Herren B. Er sicherte sich den Bezirksmeistertitel im Einzel und gemeinsam mit Enrico Schaffeld den Vize-Bezirksmeistertitel im Doppel. Bei den Senioren 50 erreichte Roland Jordan gemeinsam mit dem Ex-Kinderhauser Christoph Heckmann den 1.Platz im Doppel. Im Einzel reichte es nur für Platz 2, der jedoch mit einer Nominierung für die Westdeutschen Meisterschaften verbunden ist.

Im Nachwuchsbereich war Kinderhaus in allen Altersklassen hervorragend vertreten. In den Konkurrenzen kamen die jeweils besten 32 Spieler bzw. 24 Spielerinnen aus den Kreisen zusammen. Bei den Mädchen (U18) erreichte Jule Koschinski den 3.Platz im Einzel und gemeinsam mit Ireen Onken aus Dickenberg den 2.Platz im Doppel. Bei den Jungen A ereilte Lukas Ebbers leider ein unerwartetes Vorrunden-Aus. Im Doppel spielte sich Lukas gemeinsam mit Lukas Bosbach aus Waltrop ins Halbfinale. Deutlich besser lief es für Lukas bei den A-Schülern (U15). Hier spielte er sich auf den 3.Platz im Einzel und wurde zusammen mit Jonas Vorderlandwehr aus Warendorf Vize-Bezirksmeister im Doppel. Damit erhält Lukas das angestrebte Ticket zu den Westdeutschen Schülermeisterschaften. Auch Lisa Sophie Bauer erreichte bei den A-Schülerinnen den 3.Platz und darf gemeinsam mit Jule Koschinski zu den Westdeutschen Schülermeisterschaften fahren. Jule war bei den A-Schülerinnen bis zu den Westdeutschen Meisterschaften freigestellt. Oscar Schäfer zeigte an diesem Wochenende eine besonders gute Leistung. Er wurde Vize-Bezirksmeister bei den B-Schülern und holte zusammen mit Marco Rolf aus Ostbevern den Titel im Doppel. Lisa Sophie Bauer ging bei den B-Schülerinnen als Top-Favoritin ins Rennen und wurde ihrer Rolle vollauf gerecht. Sie sicherte sich souverän den Bezirksmeistertitel und spielte sich mit Nadja Berisha sogar ins Doppelfinale. Hier reichte es aber nur für den 2.Platz. Nadja wusste aber auch bei den C-Schülerinnen zu überzeugen. Sie wurde Dritte im Einzel und Zweite im Doppel.

In den Rahmenkonkurrenzen sicherte sich bei den Jungen B (U18, bis 1350 TTR) Daniel Golovko den 2.Platz und Stephan Mester den 3.Platz im Einzel. Beide gewannen zusammen die Doppelkonkurrenz. In der Schüler A2 Konkurrenz (U15, bis 1150 TTR) erreichten Finn Witte und Jannis Schreiber das Viertelfinale.

Offizielle Konkurrenzen:

Senioren 50
2.Platz im Einzel: Roland Jordan → Qualifikation für die WTTV-Meisterschaften
1.Platz im Doppel: Roland Jordan (gem. mit Christoph Heckmann, TB Burgsteinfurt)

Mädchen (U18)
3.Platz im Einzel: Jule Koschinski

2.Platz im Doppel: Jule Koschinski (gem. mit Ireen Onken, SV Dickenberg)

A-Schüler (U15)
3.Platz im Einzel: Lukas Ebbers → Qualifikation für die WTTV-Meisterschaften
2.Platz im Doppel: Lukas Ebbers (gem. mit Jonas Vorderlandwehr, Warendorfer SU)

A-Schülerinnen (U15)
3.Platz im Einzel: Lisa Sophie Bauer → Qualifikation für die WTTV-Meisterschaften
Hinweis: Jule Koschinski wurde bis zu den WTTV-Meisterschaften freigestellt

B-Schüler U(13)
2.Platz im B-Schüler Einzel: Oscar Schäfer
1.Platz im B-Schüler Doppel: Oscar Schäfer (gem. mit Marco Rolf, Warendorfer SU)

B-Schülerinnen (U13)
1.Platz im Einzel: Lisa Sophie Bauer
2.Platz im Doppel: Lisa Sophie Bauer / Nadja Berisha

C-Schülerinnen (U11)
3.Platz im Einzel: Nadja Berisha
2.Platz im Doppel: Nadja Berisha (gem. mit Maike Hilbert, DJK VfL Billerbeck)

Rahmenkonkurrenzen:

Herren B
1.Platz im Einzel: Wladimir Michelis
2.Platz im Doppel: Wladimir Michelis / Enrico Schaffeld

Jungen B (U18 bis 1350 TTR)
2.Platz im Einzel: Daniel Golovko
3.Platz im Einzel: Stephan Mester
1.Platz im Doppel: Daniel Golovko / Stephan Mester

Schüler A2 (U15 bis 1150 TTR)
Viertelfinale: Jannis Schreiber, Finn Witte

Kreismeisterschaften 2015: Elf Medaillenränge für Kinderhaus

14.9.2015

   

In diesem Jahr sind wir mit gedämpfter Stimmung zu den Kreismeisterschaften nach Greven gefahren, da die Titelaspirantinnen für den weiblichen Nachwuchsbereich, Jule Koschinki und Lisa Sophie Bauer, krankheitsbedingt ihre Teilnahme absagen mussten. Unsere besten Nachwuchsspieler wurden in ihren Altersklassen von den Kreismeisterschaften freigestellt. Da insbesondere die Nachwuchsklassen in diesem Jahr qualitativ und quantitativ gut besetzt waren (u.a. 26 Meldungen bei den Jungen A, 41 Meldungen bei den A-Schülern), hatten wir mit den verbleibenden Spieler/-innen weniger die Medaillenränge, sondern vielmehr einige der wenigen Qualifikationsplätze für die Bezirksmeisterschaften im Auge. Unsere Spielerinnen und Spieler zeigten an diesem Wochenende Bestleistung und Kampfgeist und wurden am Ende auch dafür belohnt. Gleich neun Mal stand Kinderhaus im Finale! Dass am Ende "nur" drei Kreismeistertitel dabei herauskamen, war zwar etwas enttäuschend, allerdings ist das, mit Hinblick auf unsere Ausgangsposition, Jammern auf sehr hohem Niveau. Hinzu kamen zwei weitere dritte Plätze und viele Halb- und Viertelfinalplatzierungen.

Den sicherlich größten Erfolg konnte Alexander Michelis bei den Herren A verbuchen. Nachdem es im vergangenen Jahr nur für den Vize-Meistertitel gereicht hatte, schaffte er es in diesem Jahr nach ganz oben: Alexander Michelis ist neuer Kreismeister bei den Herren A! Nach einem unglücklichen 2:3-Start gegen Paul Breutmann (TSV Handorf) folgten zwei Vorrundensiege gegen Franz Weitkamp (DJK Borussia Münster) und Luca Ahlers (1.TTC Münster). Nach einem Freilos im Achtelfinale setzte sich Alexander im Viertelfinale erfolgreich gegen Verbandsligisten Yorrick Michaelis mit 4:2 durch. Das darauf folgende Halbfinale gegen Jens Witte konnte erst im 7.Satz (4:3) entschieden werden. Im Finale stand er dem favorisierten Verbandsligaspieler Sandro Pira von der Warendorfer SU gegenüber, setzte sich aber souverän mit 4:1 durch.

Bei den Damen A stand am Sonntag für alle überraschend Jule Koschinski in der Sporthalle, die sich trotz Erkältung einen Start bei den Damen A nicht nehmen lassen wollte. Jule scheiterte erst im Halbfinale an der späteren Kreismeisterin Karla Eichinger (Borussia Münster) und erreichte damit den 3.Platz im Einzel. Gemeinsam mit Mara Lamhardt vom TuS Hiltrup erreichte Jule bei den Damen A den 1.Platz im Doppel. Jule und Mara setzten sich im Finale deutlich mit 3:0 gegen die Einzelfinalistinnen Eichinger/Bothe durch.
Bei den Herren B gingen zwei Vize-Meistertitel nach Kinderhaus. Wladimir Michelis unterlag Matthias Kaltmeier (DJK BW Greven) mit 1:3 im Finale. Vizemeister im Doppel wurden Wladimir Michelis und Enrico Schaffeld. Sie unterlagen Frenck / Zumloh (TSV Handorf) hauchdünn mit 2:3.
Lukas Ebbers erreichte bei den Jungen A  das Einzelfinale und unterlag Phillip Assenkamp aus Appelhülsen ebenfalls sehr knapp mit 2:3. Lukas erreichte darüber hinaus gemeinsam mit Stefan Mester das Halbfinale im Doppel. Bei den Jungen B schaffte es Stefan sogar auf Platz 2 im Doppel. Aiyana Gionker wurde gemeinsam mit Ellen Bolz vom 1.FC Gievenbeck Vize-Meisterin im Mädchen Doppel.
Bei den A-Schülern überraschten Daniel Golovko und Oscar Schäfer mit Medaillenrängen. Daniel setzte sich im Halbfinale erfolgreich mit 3:2 gegen Vitaly Schwab von der Warendorfer SU durch (Jungen-NRW-Liga). Im anderen Halbfinale unterlag Oscar dem Jungen-NRW-Ligisten Marco Rolf (ebenfalls Warendorfer SU, ) mit 0:3, der auch im Finale ohne Satzverlust gegen Daniel erfolgreich war.
Bei den C-Schülerinnen (U11) schaffte es Nadja Berisha aufs Siegertreppchen. Sie blieb in dieser Konkurrenz ungeschlagen und wurde Kreismeisterin 2015.

Nominiert für die Bezirksmeisterschaften im Hiltrup, soweit bereits bekannt:

Herren A: Alexander Michelis
Damen A: Jule Koschinski
Jungen A: Lukas Ebbers
Mädchen: Jule Koschinski, E4: Aiyana Gionker
A-Schüler: Lukas Ebbers, Daniel Golovko, Oscar Schäfer, E2: Finn Witte
A-Schülerinnen: Jule Koschinski, Lisa Sophie Bauer
B-Schüler: Oscar Schäfer
B-Schülerinnen: Lisa Sophie Bauer, Nadja Berisha
C-Schülerinnen: Nadja Berisha

1.Herrenmannschaft gibt Landesligadebüt

30.8.2015

   

Mit 9:6 konnte die 1.Herrenmannschaft ihr erstes Landesligaspiel gegen Mitaufsteiger Cheruskia Laggenbeck gewinnen. Nach zwei Siegen in den Doppeln durch A.Michelis/Böckmann und W.Michelis/Schaffeld konnte im oberen Paarkreuz lediglich Alexander Michelis einen weiteren Punkt beisteuern. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Wladimir Michelis mit zwei Siegen. Ebenfalls ungeschlagen blieben Enrico Schaffeld und Neuzugang Sebastian Heeke im unteren Paarkreuz. Die 2.Herrenmannschaft hatte mit Metelen II keinen leichten Gegner und unterlag mit 2:9. Zwar wurden einige Spiele mehr gewonnen, in die Wertung kamen jedoch lediglich die beiden Siege von Neuzugang Lukas Ebbers und Sven Krendl. Auch die Kinderhauser Damen spielten gegen Metelen und überzeugten mit einem 8:0-Überraschungssieg. Neben Jule Koschinski, Kristina Wensing und Hannah Langen ging Neuzugang Lisa Bauer an den Start, die auch bei den Mädchen ihren Einstand gab. Für die Mädchen war gegen Bönen jedoch kein Sieg möglich. Es punkteten lediglich Koschinski/Bauer im Doppel sowie Koschinski im Einzel. Dennoch brachte Lisa Bauer die Bönener Nr.1 in arge Bedrängnis und hatte sogar zwei Matchbälle im 4.Satz. Am Ende hat es zwar nicht ganz gereicht, jedoch zeigte die 12-jährige eine hervorragende Leistung. Die 1.Schülermannschaft siegte mit 8:2 gegen TTR Rheine, die 2.Schülermannschaft erreichte ein 5:5 gegen Angelmodde.

Erfolgreiche Andro Kids Open 2015 für Kinderhaus

23.8.2015

   

15 Spielerinnen und Spieler, Betreuer und Eltern reisten von Donnerstag bis Sonntag nach Düsseldorf zu den Andro Kids Open. Gemeinsam verbrachten sie drei Tage auf einem nahegelegenen Campingplatz am Rhein und tagsüber natürlich in der Sporthalle. Für die Kinderhauser Nachwuchsspieler war das mit 1400 Teilnehmern aus 23 Nationen stark besetzte Turnier eine erfolgreiche Veranstaltung. Jule Koschinski erreichte in ihrer Konkurrenz das Viertelfinale. Sie warf die Vertretung aus Serbien mit einem überraschend deutlichen 3:0 aus dem Rennen, scheiterte daraufhin aber an der Abwehrspielerin Bernhard. Lukas Ebbers unterlag im 16tel-Finale dem späteren Zweitplatzierten Polen Witkowski. Lisa Bauer unterlag im Achtelfinale in einem engen Spiel mit 1:3 gegen Nuri. Oscar Schäfer wurde im 16-Finale vom späteren Turniersieger Raphael Schapiro gestoppt (-7, -10, -10). Stephan Mester und Julian Kloß erreichten leider nicht die K.O.-Runde.

Alexander Michelis startet bei WTTV-Ranglistenturnier der Herren

16.8.2015

   

Die neue Saison startet für Kinderhaus mit einem hochkarätigen Sportereignis, nämlich den Westdeutschen Ranglistenspielen der Damen und Herren, an denen Alexander Michelis an diesem Wochenende teilnehmen konnte. Alexander war vom Bezirk Münster als erster Ersatzspieler nominiert worden und hatte spontan die Möglichkeit erhalten, für den Bezirk Münster in Beelen zu starten. Eigentlich wollte er beim Westerkappelner Summercup starten, plante aber kurzfristig um. Beim WTTV-Ranglistenturnier durfte er sich gegen Spieler bis zur 2.Bundesliga messen und hatte sich in seinem letzten Spiel sogar einen Matchball erspielt, den er jedoch nicht verwandeln konnte. Am Ende blieb er zwar ohne Sieg, hat seine Gegner aber ordentlich geärgert und darf sich über ein paar tolle Begegnungen freuen, die er in Westerkappeln auf diesem Niveau sicherlich nicht bekommen hätte. Oscar Schäfer startete derweil in Westerkappeln bei den B-Schülern und spielte sich im Einzel und imDoppel auf den 1.Platz. Daniel Golovko spielte sich in der A-Schüler/A-Schülerinnen-Konkurrenz ins Viertelfinale und scheiterte knapp mit 2:3 an Sander Klein aus Leeden/Ledde. Turniersiegerin in dieser Konkurrenz wurde Jule Koschinski. Sie siegte im Finale mit 3:2 über Batuhan Öztürk vom Neurönnebecker TV. Daniel und Jule scheiterten im Doppel bereits im Viertelfinale. Bei den Herren C (offen bis 1700 TTR-Punkte) schaffte es Lukas Ebbers gemeinsam mit Igor Neufeld aus Warendorf sogar bis ins Doppelfinale. Dort mussten sie ihren Gegnern jedoch nach einer 1:3-Niederlage zum Turniersieg graturlieren. Im Einzel spielte sich Lukas bis ins Viertelfinale. Bei den Herren C erreichte Artur Werner das Viertelfinale.

Michelis scheitert erst im Viertelfinale der DEM der Leistungsklassen

14.6.2015

   

Mit 17 Jahren war Alexander Michelis einer der jüngsten Starter bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Leistungsklassen (bis 1800 TTR-Punkte), die am 13./14. Juni in Seligenstadt in Hessen ausgetragen wurden. In den Vorrundenspielen konnte er sich erfolgreich mit jeweils 3:0 gegen Vlad Marjasow (Bremen) und Paul Draheim (Hamburg) durchsetzen. Im Spiel um den Gruppensieg scheiterte Michelis mit 0:3 gegen den im Turnier an Position 2 gesetzten Timo Gerber aus Hessen und wurde aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses (1 Satz) Gruppenzweiter. Im Achtelfinale traf er auf den im Turnier an Position 4 gesetzten Steffen Neubauer (Badem-Württemberg), den er mit 3:1 bezwingen konnte. Im  Viertelfinale musste er sich dem späteren Deutschen Meister Michael Peglow (Berlin) in einem spannenden Spiel mit 0:3 (-10, -9, -10) geschlagen geben.

 

 






 


 


 


 


 

Besucher: